CBF – Christliche Bildungstätte Fritzlar

Klein - aber fein!

Für mich ist es die kleinste Gruppe, mit der wir ein Studienjahr begonnen haben. Fünf Bibelschüler, eine sechste Person kommt im Januar 2022 dazu. Ich habe jeden gefragt, wie er diese Situation erlebt:

„Die Gruppe der Bibelschüler ist zwar klein, aber…“ – vollende doch bitte diesen Satz.

 

„…wir erleben Momente der Gemeinschaft und des tiefen und persönlichen Gedankenaustauschs miteinander. Auch in einer kleinen Gruppe können  wir  die Gemeinschaft mit Jesus erleben, der im Mittelpunkt unserer Studien steht.“ (Jessica)

 

„…auf diese Weise wird die Atmosphäre in den Klassen persönlicher, und wir alle können uns umfassender mit dem Thema des Unterrichts auseinandersetzen, mehr Fragen stellen und eingehender darüber diskutieren, wie wir die Inhalte in unserem Leben anwenden können.“ (Gabriel)

 

„ … die Lehrer können intensiver auf eine Fragestellung eingehen, was den einzelnen aber auch alle Mitstudierenden bereichert, denn wir wollen intensiver ins Bibelstudium eintauchen  (2) Wenn es Kuchen gibt, können wir länger genießen ;-)“ (Victoria)

 

„…wir sind eine Familie mit Schwestern und Brüdern, geistlichen Müttern und Vätern, unter Gottes Segen, mit tiefen Gespräche und Zusammenhalt. Wir haben mehr Zeit, persönliche  Fragen anzusprechen, füreinander zu beten und im Glauben (auch gemeinsam) zu wachsen und zu reifen.“ (Amanda)

 

„… es geht ja  nicht nur um mich, sondern um ihn, der derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Gott ist zu allen Zeiten gut, SEHR GUT und zu allen Zeiten ist Gott weise.“ (Kiki)

 

„…super motiviert!“ (Marc Pietrzik, Studienleiter)

 

„…was für ein Vorrecht ist es doch, genau zu diesem Zeitpunkt hier an der CBF dabei zu sein; Augenzeuge sein zu dürfen, wie sich junge Menschen im Glauben für das Reich Gottes ausbilden lassen.“ (Monica Klinner, Leiterin Mentoringprogramm)

 

Die Corona-Schutzmaßnahmen mit der vermehrten Nutzung der digitalen Medien hat uns als CBF inspiriert, unsere Unterrichtsräume „auszuweiten“, sprich: vermehrt Onlinekurse anzubieten, die jedem Interessierten offen stehen. Und Gott bestätigt und segnet es, der Zuspruch ist ermutigend. Hier sind die aktuellen Onlinekurse.

Anfang Dezember haben wir mit einem Angebot für unsere indischen Christen begonnen: online unterrichten Andrè Machel, Marc Pietrzik, Manuel Killisch und Rainer Klinner abwechselnd, 14tägig,  jeweils an einem Dienstag.

Danke für eure Fürbitte und für finanzielle Unterstützung. Unser Gott segnet reichlich.

Euer Rainer Klinner, Schulleiter